Funktionsblock Demultiplexer 8:16

Digitale Funktionsblöcke

Demultiplexer 8:16

Dieser Funktionsblock kann in Abhängigkeit eines digitalen Eingangs einen Block von 8 digitalen Eingängen auf zwei verschiendene Ausgangsblöcke zu je 8 digitale Ausgangänge umschalten.

Eine Übersicht der Funktion, gerade auch im Zusammenhang mit einem Multiplexer, kann der Webseite von Wikipedia entnommen werden.

Ein- und Ausgänge des Funktionsblocks

  Name Funktion
Eingänge !OE Ausgangsfreigabe (low-aktiv)
A0 Ausgangsadresse
I0 bis I7 Eingang 0 bis Eingang 7
Ausgänge OA0 bis OA7 Block A / Ausgang 0 bis Ausgang 7
OB0 bis OB7 Block B / Ausgang 0 bis Ausgang 7

Die Ausgänge des Blocks A und B werden nur dann beschaltet, wenn der Eingang !OE (Output enable low-active) deaktiviert ist. Wenn der Eingang !OE aktiviert ist, werden unabhängig der weiteren Eingänge alle Ausgänge deaktiviert.

Wenn der Eingang A0 deaktiviert ist, werden die Eingänge 0 bis 7 auf die Ausgänge des Blocks A geschaltet. Wenn der Eingang A0 aktiviert ist, werden die Eingänge 0 bis 7 auf die Ausgänge des Blocks B geschaltet.

Der Funktionsblock / das Gerät kann umbenannt werden.

Beispiel / Example

Dieses Beispiel zeigt die Funktionsweise des Demultiplexers.

Durch den deaktivierten Eingang !OE sind alle Ausgänge des Funktionsbausteins aktiviert. Gleichzeitg ist der Eingang A0 aktiviert. Dies bedeutet, dass die Eingänge I0 bis I7 auf die Ausgänge OB0 bis OB7 geschaltet sind. Die Ausgänge OA0 bis 0A7 deaktiveirt. Der Einfachheit halber wird in diesem Beispiel nur der Eingang I7 beschaltet.