Torsteuerung in Funktionsbausteinsprache (FBS) und Ablaufsprache (AS)

In diesem Beispielprojekt wird die Steuerung eines Werktores mit Hilfe eines der bereitgestellten Modelle simuliert. Die Ansteuerung wird in zwei verschiedenen Projekten mit zwei unterschiedlichen Programmiersprachen durchgeführt. Die beiden Projekte befinden sich in der bereitgestellten ZIP-Datei auf der Downloadseite, die an einem beliebigen Ort entpackt wird (sinniger Weise in einem Verzeichnis, in dem später auch andere OmniControl-Projekte gesichert werden). Die beiden Projekte lassen sich aus OmniControl heraus über die Menüfunktion “Laden” oder auch den Kurzbefehl <Strg> + <L> öffnen.

In der Datei “OC_Beispiel_Torsteuerung_in_FBS_Vx.ocz” wird das Tor mittels “Funktionsbausteinsprache” (FBS) realisiert. Nach dem Start des Projekts öffnet sich ein zusätzliches Fenster mit der Torsimulation (die Fenster müssen ggf. noch “zurechtgerückt” werden). Betätigen Sie zum Start zunächst die Taste “Freigabe”. Das Tor lässt sich dann im Anschluss über die Taster “Auf” und “Zu” steuern. Im Steuerungsfenster stehen außerdem die Taster “Stop” und “Not-Aus” und im Simulationsfenster die Taster “Rammschutz auslösen” und “Motorschutz auslösen” zur Verfügung.

In der Datei “OC_Beispiel_Torsteuerung_in_Ablaufsprache_Vx.ocz” liegt die Steuerung in “Ablaufsprache” (AS) vor. Hier stehen nach dem Laden drei Fenster bereit: Im “Hauptfenster” sind die wesentlichen Funktionsbausteine des Tores zum Betrieb zu finden. Die Steuerung befindet sich aber im Fenster “Editor Ablaufsprache”, das zur Ansicht des erstellten Steuerprogramms vergrößert werden muss. Im dritten Fenster ist die Torsimulation zu verfolgen. Die Felder “S1 ZU”, “S2 Stop” und “S3 Auf” sind zur Bedienung des Tores; die Taster “Rammschutz auslösen” und “Motorschutz auslösen” des Simulationsfensters wirken gemäß ihrer Beschriftung auf das Tor.